AkupunktMeridianMassage (AMM)

in Kombination mit den Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin

Die AMM ist eine energetische Behandlungsform, welche westliches
und östliches Denken miteinander kombiniert.
Schwerpunkt der AMM ist das rund 5000 Jahre alte Wissen der
Traditionellen Chinesischen Medizin sowie dessen Akupunkturlehre.

Es werden die Energieleitbahnen des Körpers, Meridiane genannt, und
die auf ihnen liegenden Akupunkturpunkte behandelt.
Man kann es sich so vorstellen, dass erst die Kabelreparatur erfolgt,
um dann die Schalter aktivieren zu können.

Die AMM behandelt ohne Nadeln und ist frei von Nebenwirkungen.
Aufgrund der unblutigen Behandlungsweise ist die AMM ganz besonders für Kleinkinder, Diabetiker (Zuckerkrankheit) und Menschen, die Nadeln fürchten, geeignet.

Die AMM wirkt auf den gesamten Menschen und somit können mehrere Störungen gleichzeitig beeinflußt werden.

Ziel der AMM ist es, die im Meridiansystem vorhandene Energie zum Fließen zu bringen und den Energiefluß wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Dies geschieht, indem die Meridiane sanft massiert werden und / oder Akupunkturpunkte gezielt behandelt werden.
Das körpereigene Regulationssystem wird angesprochen und trägt auf diese Weise zur Aktivierung der im Menschen vorhandenen Regulations- und Ausgleichmechanismen bei.

Die Therapie der AMM erfolgt in erster Linie mit einem speziellen Stäbchen.
Dazu können noch weitere Maßnahmen kommen, Ihren Energiehaushalt ins Gleichgewicht zu bringen: z.B. Wärmeanwendungen und Ausleitungsverfahren.


BEHANDLUNGSSPEKTRUM

Die Indikation für die AMM ist ebenso vielfältig wie die der Akupunktur nach den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Hier nur einige Bespiele:

Erkrankungen des Bewegungsapparates
- akute und chronische Entzündungen der Gelenke (Arthritis, Arthrose),
- Fehlstellungen der Gelenke,
- Wirbelsäulenerkrankungen (u.a. Morbus Bechterew)
- Verletzungen / Ablagerungen an Schulter, Knie

Erkrankungen des Nervensystems
- Trigeminusneuralgie
- Lähmung nach Schlaganfall
- Nervenschmerzen
- Drehschwindel
- Ohrgeräusche

Erkrankungen der Harnwege
- Blasenentzündungen
- Blasenstörungen
- Prostatabeschwerden


Erkrankungen des Atmungssystems
- Allgemeine Erkältungskrankheiten
- Akute / chronische Bronchitis
- Astma bronchiale


Erkrankungen des Verdauungssystems
- Gastritis (Magenschleimhautentzündung)
- Magenübersäuerung
- Zwölffinderdarmgeschwür
- Dünn- und Dickdarmentzündungen
- Durchfall
- Obstipation (Verstopfung)


Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems


Erkrankungen im Kopfbereich
- Kopfschmerzen
- Migräne
- Nasennebenhöhlenentzündung
- Schnupfen, allgemeine Erkältungskrankheiten
- Mandelentzüngung
- Zahnschmerzen

und des weiteren :

- Allergien
- ADHS /ADS
  (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom / Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom)
- begleitend bei Chemo-Therapien, Tumoren
- Praemenstruelles Syndrom
- Rheumatischer Formenkreis
- Kinderwunsch
- Schwangerschaftsbeschwerden
- Wechseljahrsbeschwerden

- Psychisch bedingte Störungen
- Bettnässen
- emotionale Dysbalancen